'Irgendwann erwischt es jeden' sagt man. Muß aber nicht stimmen, ich wurde z. B. noch nie von irgendeinem Schädling heimgesucht. Außer es war gewollt. Und das auch nur unter kontrollierten Bedingungen. Hat es Euch aber wirklich mal erwischt dann könnte ein Tool wie TeamViewer zuerst mal gute Dienste leisten. Denn nicht jedes Problem rührt auch gleich von Malware her. Irgendwann mal versehentlich auf 'Löschen' geklickt, einmal zu viel CCleaner benutzt und nix geht mehr.

*TeamViewer - die All-In-One Lösung für den Zugriff auf PCs über das Internet.

(Wobei ich hier nur die kostenlose Fernwartung anderer Systeme berücksichtigen möchte.)

Es gibt häufig Situationen am Computer da wäre eine schnelle Hilfe angesagt oder gar dringend notwendig. Bei einem Befall mit Malware z. B. oder wenn es sonstwo mal wieder hakt und eine Lösung nicht in Sicht ist. Zumindest nicht sofort, was ja oft sehr wichtig ist. Da bietet sich TeamViewer an mit dem man in Sekundenschnelle auf fremde Rechner zugreifen kann und dem vermeintlichen Problem auf den Grund gehen und hoffentlich auch beseitigen kann.

Ich habe mich geraume Zeit mit einigen dieser Programme auseinander gesetzt und habe mich für TeamViewer entschieden. Wie TeamViewer die Systeme schützt, mit welchen Verschlüsselungstechniken gearbeitet wird etc. könnt Ihr auf deren *Webseite nachlesen, es ist sehr überzeugend. Dazu kommt das es in Deutsch gehalten ist und, sehr wichtig, die extrem einfache Bedienung für den Nutzer.

Es gibt aktuell noch diese Meldung von TeamViewer: (23. März 2016)

Stellungnahme zu Ransomware-Infektionen im Zusammenhang mit TeamViewer

Da die wenigsten User einen Account anlegen sondern nur mittels überlieferter Passwörter die Software nutzen besteht kein Grund zur Sorge. Die Meldung bezieht sich ausschließlich auf Account Kunden.

Also, Ihr braucht nur die Datei *TeamViewer QuickSupport  runter zu laden -> Mit Doppelklick ausführen -> dem Helfer Eure ID und Kennwort mitzuteilen (z. B. per Telefon) und schon hat er Zugriff auf Euren Rechner. Es ist noch nicht mal eine Installation auf Eurem Rechner notwendig. Einfacher geht kaum.

Dann wäre da noch das Vertrauen.

Demjenigen dem Ihr Eure ID übermittelt (und damit auch Euren Rechner übergebt) muß natürlich auch Euer uneingeschränktes Vertrauen besitzen. Er ist mit Adminrechten auf Eurem PC unterwegs und was das heißt wißt Ihr ja. Also überlegt gut mit wem Ihr das macht. Ihr könnt natürlich jederzeit die Verbindung trennen, Ihr behaltet da also die 100%ige Kontrolle. Aber bis dahin kann ja schon weiß was passiert sein was Ihr so garnicht mitkriegt.

ALSO VORSICHT! Wenn Ihr das beherzigt kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

TeamViewer, eine praktische Sache.

 


 

brainticket

 

 

 

Nach oben