Das man trotz aller Meldungen in der heutigen Zeit immer noch über richtige Passwörter, Passwortklau, Identitätsdiebstahl etc. reden muß ist ein trauriger Umstand.

Wieso es Menschen schwer fällt zu akzepieren das '123456' oder 'Passwort' oder 'Erwin Müller' in Sekunden ermittelt und somit wertlos sind. Das Netz ist voll mit Hinweisen wie ein richtiges Passwort auszusehen hat und erstellt werden kann.

2 Beispiele:

'Zusammenhang von Brute-Force-Attacken und Passwortlängen' oder: Wie lange braucht man um ein PW zu hacken.

Wie Ihr seht dauert es teilweise unter einer Sekunde um solchen Unsinn wie '123456' zu ermitteln. Oft reicht auch ein einfaches ausprobieren. So saß ich letztes Jahr in einem Hotel in Barcelona und sah ca. 10 ungeschützte WiFi Verbindungen. Der dritte Treffer war 'Password'. Also braucht es noch nicht mal die Kenntnis über solche Tools die das automatisiert übernehmen. Ich habe die Verbindung zu 'Password' natürlich sofort wieder beendet, aber Ihr seht wie das geht. Ich frage mich dann wie man sowas machen kann? Glaubt der betroffene User eigentlich das sein '123456' sicherer sei als wie das vom Nachbarn? Anscheinend.

_Passwortmanager

Es gibt viele davon, Ihr werdet glatt erschlagen wenn Ihr danach sucht. Welcher ist denn nun der Beste, der Sicherste? Ich kann nur aus meiner Erfahrung reden und für mich gibt es da nur einen Favoriten, LastPass.

hat eine bewegte Geschichte hinter sich, trotzdem gilt meine Empfehlung diesem Tool. Es ist einfach zu bedienen, es läuft auf jeder Umgebung, also Windows, Mac oder Linux, egal. Die Android App läuft auch ohne murren.

Es geht sehr schnell, man loggt sich einmalig ein und schon stehen einem alle PW zur Verfügung. Kein suchen nach Zetteln oder dergleichen. Es läuft stabil und es ist sicher. Und natürlich stehen Euch mehrere Arten der Zwei-Faktor-Authentifizierung zur Verfügung. Das einloggen mit einem zusätzlichen USB Stick z. B. das ich immer nutze. Sicherer geht es eigentlich nicht mehr.

Ja ich weiß das LastPass vor einigen Jahren gehackt wurde. Einzig einige Hashes der Passworterinnerung wurden gestohlen. Da kann man aber beim besten Willen nix mit anfangen. Von daher ist die Panikmache deswegen völliger Nonsens.

Naja Ihr wißt es spätestens jetzt besser und nutzt einen oder mehrere der obigen Tipps.

Ein sicheres und passwortgeschütztes surfen wünsch ich...


 

brainticket

 

 

 

Nach oben