_Imagepflege

Wer viel am Rechner arbeitet so wie ich der sollte eines nicht  und nie vergessen, Sicherungen! Images des Rechners, der Systempartition, der Bilder, der Musik. Einfach alles sollte und muß gesichert werden. Ich sag es mal so, Ihr werdet Euch in den Allerwertesten beißen wenn alle diese Daten weg sind. Der Grund dafür spielt keine Rolle. Weg ist weg.

Ich rede jetzt nicht davon das Ihr versehentlich den Ordner mit Omas 10 Bildern vom 90sten Geburtstag gelöscht habt. Wenngleich das schlimm sein kann. Die lassen sich aber zur Not noch mit Tools wie Recuva wiederherstellen. (Aber nehmt die portable Version auf der Seite.) Nein ich rede davon das der Rechner nicht mehr hochfährt, abstürzt, Blue- oder Blackscreens erzeugt. Ihr gehackt wurdet, Lösegeld erpresst wird oder, oder, oder... Für sowas gibt es Wiederherstellungs Programme, sogenannte Imagetools die Euch in solchen Fällen den Arsch retten.

(Screenshot)

Und wenn Ihr dann kein Image habt dann wars das. Das meiste ist oft unersetzlich. Leider ist das bei den absolut meisten Menschen noch nicht angekommen. Warum? Keine Ahnung. Ob sie denken das passiert mir nicht, das das schon wieder Geld kostet, oder in Englisch gehalten, oder schier unüberwindlich ist. Ich weiß es nicht. Nichts davon trifft zu. Es ist meist kinderleicht, alles in Deutsch gehalten und in wenigen Klicks erledigt. Und was wäre denn wenn es tatsächlich etwas kosten würde? Ist Euch die Rettung Eurer Daten nicht einige €uronen wert? Ist es Euch nichts wert wenn Programmierer sich die Tage und Nächte um die Ohren hauen um Euch gute Programme zu liefern? Gehört Ihr zu der Geiz ist Geil Mentalität? (Ich kann den Ausdruck kaum noch hören.) Denkt mal darüber nach.

OK, zum eingemachten. Ein gutes, kostenloses und deutschsprachiges Image Programm ist Paragon Backup & Recovery. Es sollte regelmäßig genutzt werden. Wie oft liegt an Eurem Nutzerverhalten. Solltet Ihr extrem viel am PC arbeiten, täglich neue Tools ausprobieren und installieren oder sonstige tiefgreifende Änderungen vornehmen dann solltet Ihr auch mal täglich, mindestens aber einmal wöchentlich ein Image machen. Andersrum, wenn Ihr nur hin und wieder mal die Mails checkt oder mal eben in die Nachrichten schaut und sonst aber nichts oder kaum was verändert dann reicht auch ein Image alle 2-3 Monate. Das solltet Ihr selber einschätzen. Nur vergessen solltet Ihr es nicht.

(Screenshot)

Wichtig! Bei Paragon Backup & Recovery habt Ihr keine Möglichkeit mehr eine, wie ich finde, unverzichtbare Rescue-Disc aus dem Programm heraus für den Notfall zu erstellen. Sucht dafür jetzt einfach im Programmordner die passende *.iso Datei. Meist unter C:\Program Files (x86)\Paragon Software\Backup and Recovery 2014 Free\iso zu finden. Dort muss man nur die bootcd.iso bzw. die bootcd_x64.iso als ISO brennen und schon hat man ein Bootmedium.

Sehr wichtig ist in diesem Zusammenhang der Hinweis, bei einem Image auch die richtigen Daten auszuwählen die gesichert werden sollen. Das sind natürlich neben der C:/ Partition auch die beiden Punkte 'MasterBootRecord' und 'Erste Spur.' Diese sind deshalb so wichtig weil sie es sind die von sogenannten Krypto-Trojanern verschlüsselt werden. Falls Ihr also den MBR und die Erste Spur  nicht mit gesichert habt nutzt Euch auch das Image nicht viel. Darauf solltet Ihr also aufpassen.

Auf den folgenden zwei Screenie seht Ihr was ich meine. Einmal aus der 2013er Version die ich nutze und darunter aus der 2014er Version. Dort wird der MBR (und somit auch die Erste Spur) automatisch mitgesichert.

 

Photo: Paragon

Das Netz ist voll von guten Imagetools. Ein weiteres möchte ich hier unbedingt noch erwähnen, Macrium Reflect.

Doch vorher will ich auch an dieser Stelle noch einmal unbedingt darauf hinweisen das in vielen dieser Freeware Tools sogenannte PUP's enthalten sind. Potentielle Unerwünschte Programme. Wo Free drauf steht ist nicht immer Free drin. Man kann garnicht oft genug vor solchem Zeugs warnen. Sie können ziemlichen Schaden anrichten diese Beigaben. Das bezieht sich im Übrigen nicht auf die beiden hier erwähnten Programme, das ist eher allgemein zu verstehen!

Von daher auch auf dieser Seite der dringende Hinweis Programme, ob Free- oder Bezahlversion 'Immer benutzerdefiniert installieren'! Dabei kann man diese 'Beigaben' dann leicht abwählen.

Zu Macrium Reflect. Es hat die gleichen Attribute wie Paragon. Deutschsprachig, einfach zu bedienen und kostenlos. Allerdings kann man mit Macrium Reflecht Free keine inkrementellen Backups machen. Will heißen Ihr könnt nur immer das ganze System sichern und keine, ich sag mal tägliche und damit viel kleinere Backups. Wobei nur das gesichert wird was auch seit gestern verändert wurde. Was aber nicht schlimm ist, im Gegenteil. Mit inkrementellen Backups gibt es auch schon mal ein Problem. Ich kann also beide Programme sehr empfehlen und noch mal darauf hinweisen sie auch zu nutzen. Macrium Reflect findet Ihr unter dem folgenden Button:

(Screenshot)

 


 

brainticket

 

 

Nach oben